Betriebssport

Arbeitgeber können seit dem Jahressteuergesetz 2009 ihren Mitarbeitern gesundheitsfördernde Maßnahmen anbieten, die bis zu einem Betrag von 500.- Euro pro Mitarbeiter steuerfrei bleiben (§ 20 und 20a des SGB V). Insbesondere fallen darunter die Themenfelder, die im Präventionsleitfaden der Spitzenverbände der Krankenkassen genannt sind. Bei der Initiative für Gesundheit und Arbeit stehen wissenschaftliche Auswertungen zur Verfügung, die deutlich belegen, dass Betriebssport betriebswirtschaftlich höchst sinnvoll ist. Muskuloskeletal-Erkrankungen sind am häufigsten als Ursache für Krankschreibungen und Frühverrentungen verantwortlich. Eine Betriebssportmaßnahme bewegt Ihre Mitarbeiter und hilft gezielt. Auch die sozialen Komponenten wie team-building, die Identifikation mit Ihnen als Arbeitgeber und auch Ihre Attraktivität als Arbeitgeber sind wichtig und verbessern die work-life balance.

Über den folgenden Link lesen Sie mehr über mein  Konzept der betrieblichen Gesundheitsförderung.

Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie sich für Details interessieren.